Günter-Wallraff-Preis für Journalismuskritik 2018

(Foto: INA/Wergen)
(Foto: INA/Wergen)

Ausschreibung

Günter-Wallraff-Preis für Journalismuskritik 2018

Gefördert werden…

  • Personen, Teams und Projekte, die in herausragender Weise Themen journalistisch bearbeitet und dargestellt haben, die in der Medienöffentlichkeit vernachlässigt werden.

 

  • Personen, Teams und Projekte, die sich in herausragender Weise für unabhängige Recherche und kritischen Journalismus engagiert haben.

 

  • Personen, Teams und Projekte, die einen herausragenden Beitrag dazu geleistet haben, wichtige Probleme trotz der kurzfristigen journalistischen

Auswahlkriterien nachhaltig im öffentlichen Bewusstsein zu verankern.

 

Der Günter-Wallraff-Preis für Journalismuskritik ist mit 5.000 Euro dotiert.

Aus den eingegangenen Vorschlägen wählt der erweiterte Vorstand der Initiative

Nachrichtenaufklärung e.V.  die GewinnerInnen aus. Die Preisverleihung findet einmal im Jahr statt.

Wir danken dem Stifter und Namensgeber Günter Wallraff sowie den Donatoren der RTL Mediengruppe.

Der Preis besteht seit dem Jahr 2015. Weitere Informationen unter www.nachrichtenaufklaerung.de

 

Bewerbungen bitte an info@nachrichtenaufklaerung.de oder per Post an:

Initiative Nachrichtenaufklärung

Prof. Dr. Hektor Haarkötter

HMKW

Höninger Weg 139  50969 Köln

Eigenbewerbungen sind möglich.

Bewerbungsschluss ist der 02. Mai 2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*