3. Kölner Forum für Journalismuskritik

KFJ15
KFJ15

Am 2.Juni 2017 veranstaltet die INA e.V. zusammen mit dem Deutschlandfunk (DLF) das 3. Kölner Forum für Journalismuskritik. In drei Diskussionsrunden diskutieren wir mit interessanten Gästen aus Medien und Journalismus über das Verhältnis von Journalismus und Satire, über Fake-News und Lügenpresse sowie über Rolle und Funktion von Medienjournalismus. Im Rahmen des Kölner Forums verleiht die INA e.V. ebenfalls zum dritten Mal den Günter Wallraff-Preis für Journalismuskritik.

Die Veranstaltung ist öffentlich und findet im Kammermusiksaal des DLF statt (Raderberggürtel 40, Köln). Um Anmeldung wird gebeten per Email an veranstaltung@deutschlandfunk.de

Hier das Tagungsprogramm:

11:00 Uhr: Begrüßung

Dr. Marco Bertolaso (Deutschlandfunk, Dlf24)

11:30 Uhr:  „Achtung, Satire!“ Journalismus und Kabarett170426_DLF_Forum für Journalismuskritik_Plakat_A2.indd

Barbara Ruscher, Kabarettistin
Wilfried Schmickler, Kabarettist
Dr. Dietmar Jacobs, Kabarett-Autor
Dr. Gerd Hallenberger, Medienwissenschaftler

Moderation: Prof. Dr. Hektor Haarkötter

13:00 Uhr: Mittagspause

14:00 Uhr: „Fake News“  – Neue Gefahr oder alter Hut?

Dr. Willi Steul, Intendant des Deutschlandradios
Michael Wulf , RTL-Chefredakteur, Geschäftsführer von infoNetwork
Günter Wallraff, Investigativjournalist und Autor
Ebru Tasdemir, taz 

Moderation: Dr. Marco Bertolaso

15:30 Uhr: Kaffeepause

15:45 Uhr: „Über sich selbst berichten – Medienjournalismus in Deutschland“

Anja Backhaus, Moderatorin „Texte, Töne, Bilder“ (WDR5)
Anne Burgmer, Medienredakteurin „Kölner Stadt-Anzeiger“
Matthias Daniel, Chefredakteur „Der Journalist“
Stefan Schulz, Buchautor

Moderation: Stefan Koldehoff, Deutschlandfunk

17:15 Uhr: Verleihung des Günter Wallraff-Preises für Journalismuskritik

Grußwort: Birgit Wentzien, Chefredakteurin Deutschlandfunk

Laudatio: Günter Wallraff

Moderation: Marlene Nunnendorf u. Hektor Haarkötter (INA)

18:00 Kleiner Empfang zum 20. Jubiläum der Initiative Nachrichtenaufklärung

Foyer des Deutschlandfunks

Pressekontakt: info@nachrichtenaufklaerung.de

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Otto-Brenner-Stiftung. Das Preisgeld für den Günter-Wallraff-Preis wird in diesem Jahr gestiftet vom Fernsehsender RTL.

OBS_RTL_Logo fuer Website

 

 

 

 

170510_DLF_FJK_E_Mail_Banner_945x315_150dpi_INA

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*