Warning: ksort() expects parameter 1 to be array, object given in /html/wp/wp-content/plugins/bbpress/includes/core/template-functions.php on line 316
Medienecho zu den Top Ten der Vergessenen Nachrichten 2022 -

Medienecho zu den Top Ten der Vergessenen Nachrichten 2022

(Foto: Verena N./pixelio.de)

Die Vergessenen Nachrichten 2022 lösten dieses Jahr ein besonders großes Medienecho aus, was vielleicht auch mit den diesjährigen Themenschwerpunkten zusammenhängt. So werden „[d]ie Top Ten der Vergessenen Nachrichten [laut der Tagesschau] […] von sozialen Themen dominiert. Nachzulesen ist der Artikel hier:

ARD Tagesschau: Soziale Themen oft „vergessene Nachrichten“

Auch das ZDF Magazin „Panorama“ betont, dass im vergangenen Jahr „[s]oziale Themen […] in den deutschen Medien zu kurz gekommen“ sind. Wie die Vernachlässigten Nachrichten festgelegt werden, wird ebenfalls kurz angerissen. Der Beitrag ist hier nachzulesen:

ZDF, Panorama: Soziale Themen kamen 2021 in Medien zu kurz

Der Spiegel greift das Top-Thema 01 der Vergessenen Nachrichten 2022 auf und berichtet über die schleichende Abschaffung der Lernmittelfreiheit. So weist die Initiative Nachrichtenaufklärung dem Spiegel zufolge somit auf ein vernachlässigtes Problem hin. Genauer ist das Thema hier nachzulesen:

Spiegel: Wo der Schulbuchkauf auf Kosten der Eltern geht

Auch die Medienkolumne „Altpapier“ vom MDR schätzt die Existenz der Initiative Nachrichtenaufklärung, da „der journalistische Blick ein eingeschränkter Blick ist und die Themenauswahl nicht objektiv“ ist, so Raab. Seine Meinung zu den Top-Themen und finden Sie hier:

Altpapier: Was in den TopTen der „Vergessenen Nachrichten“ fehlt

Auch der Deutschlandfunk als Medienpartner der Initiative Nachrichtenaufklärung (INA) hat natürlich den Top Ten der Vergessenen Nachrichten eine eigene Themenseite eingeräumt. Sie findet sich hier:

Deutschlandfunk: Die „Vergessenen Nachrichten“ des Jahres 2022

Der Mediendienst turi2.de empfiehlt ebenfalls das Nachlesen der Vergessenen Nachrichten 2022:

Guetsel bildet Statements von Geschäftsführer Prof. Dr. Hektor Haarkötter und Deutschlandfunk-Nachrichtenchef Marco Bertolaso zu den Vergessenen Nachrichten 2022 ab, den Artikel finden Sie hier:

Guetsel.de: Deutschlandfunk und Initiative Nachrichtenaufklärung veröffentlichen »Top Ten der Vergessenen Nachrichten 2022«

Das christliche Medienmagazin „Pro“ nimmt unter anderem in der Subtitle „Männerdomänen erschweren politischen Aufstieg“ auf das Top-Thema 07 „Sexismus in Parteien“ Bezug. Nachzulesen ist dies hier:

Pro: „Der blinde Fleck 2022“: Darüber haben die Medien zu wenig berichtet

Das Online-Fachmagazin „Migazin“ , widmet sich schwerpunktmäßig mit den Themen Integration und Migration in Deutschland und betont, dass die Vergessenen Nachrichten 2022 insbesondere Migrant*innen schwer treffen. Inwiefern dies der Fall ist, ist hier nachzulesen:

Migazin: Migranten in „vergessenen Nachrichten“ stark vertreten

Das Internetportal „WEB.DE“ veröffentlichte einen Beitrag zu den Top Ten der Vergessenen Nachrichten 2022 und hat sogar einen eigenen Beitrag zu unserem Top-Thema Nr. 8, dem Aussterben der Schmetterlinge. Dieser ist im Beitrag verlinkt. Viel Spaß beim Lesen:

WEB.DE: Lernmittelfreiheit, fehlender Krankenversicherungsschutz und mehr: Das sind die „Vergessenen Nachrichten“ des Jahres

Die Radioszene findet ebenso wertschätzende Worte für die Liste der Vergessenen Nachrichten 2022 und die Initiative Nachrichtenaufklärung sowie den Deutschlandfunk. Nachzulesen ist dies hier:

Radioszene: Deutschlandfunk und Initiative Nachrichtenaufklärung veröffentlichen „Top Ten der Vergessenen Nachrichten 2022

Auf den Hintergrund der Initiative geht „INFOSAT“ in seinem Beitrag ein:

INFOSAT.DE: Top Ten der Vergessenen Nachrichten 2022 veröffentlicht

Im Beitrag von „MENSCHEN MACHEN MEDIEN“, wird an die Leser*innen appelliert , Themenvorschläge einzureichen um die Arbeit der Initiative Nachrichtenaufklärung zu unterstützen:

MMM.VERDI.DE: Blick auf die Top Ten der vergessenen News

Statements zu der Initiative Nachrichtenaufklärung vom Hamburger Medien- und Kommunikationswissenschaftler Stephan Weichert und Chefredakteur von ARD-aktuell Helge Fuhst, kann man sich hier anhören:

WDR5: Ranking Vergessener Nachrichten

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*