Radio-Nachrichten: Zu wenig Mut. Zu viele Handtücher.

Foto: Karl-Heinz Laube/Pixelio
Foto: Karl-Heinz Laube/Pixelio

INA-Vorstandsmitglied Rita Vock, im bürgerlichen Leben Nachrichtenredakteurin beim Deutschlandfunk, hat sich Gedanken über ihr Metier, also die Radionachrichten, gemacht. Dabei geht es vor allem, ganz INA-like, um die Frage, warum immer wieder Storys durchs Raster der Nachrichtenmacher/innen fallen. Ihren Beitrag kann man auf der Website Radio-machen nachlesen:

Rita Vock: Zu wenig Mut. Zu viele Handtücher. 

1 Kommentar zu Radio-Nachrichten: Zu wenig Mut. Zu viele Handtücher.

Schreibe einen Kommentar zu Manivannan Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*