Programm des 2. Kölner Forums für Journalismuskritik

kfj16_Programm

Beziehungskrise oder schon Scheidungsfall? Das Verhältnis zwischen Teilen unserer Gesellschaft und den Medien ist ziemlich gespannt. Die einen sagen „Ihr seid nicht objektiv“, andere rufen direkt „Lügenpresse“ und wenden sich ab. Eine Analyse dieser für die Demokratie bedenklichen Entfremdung und der Ausblick auf ein mögliches neues Miteinander zwischen Menschen und Presse, darum geht es beim „2. Kölner Forum für Journalismuskritik (KFJ16)“, das die Initiative Nachrichtenaufklärung (INA) e.V. und der Deutschlandfunk gemeinsam veranstalten.

Das endgültige Programm der eintägigen Veranstaltung steht nun online. In vier Diskussionsforen wird über Gegenwart und Zukunft eines kritischen Journalismus gesprochen: Mit Politiker/innen, Zuhörer- und Zuschauer/innen, vor allem aber auch mit Journalist/innen, die Einblicke in die eigene Tätigkeit geben. Im Rahmen des KFJ16 wird auch wieder der Günter-Wallraff-Preis für Journalismuskritik vergeben, den die Jury der INA verleiht.

Weitere Informationen und Details zum Programm gibt es hier:

kfj16

Auch der Deutschlandfunk hält auf seiner Website zum KFJ16 Informationen bereit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*