Andreas Hetzer

Diplom-Medienwirt Andreas Hetzer, aktuelle Stelle: Lehrkraft für besondere Aufgaben im Fach Politikwissenschaft an der Universität Siegen.

.
„Demokratie zeichnet sich dadurch aus, dass jegliche politische Entscheidungen ständig zur Disposition stehen und revidierbar sein müssen. Daher ist es für die Kontrolle der Regierenden von eminenter Bedeutung, dass Bürger über die Ursachen, das Zustandekommen und die Konsequenzen politischer Entscheidungen umfassend informiert werden. Nur so kann der Einzelne seine politischen Rechte wahrnehmen und sich als handlungsfähiges politisches Wesen konstituieren. Den Medien kommt in diesem Zusammenhang die Aufgabe zu, Öffentlichkeit herzustellen, in der dann politische Konflikte ausgetragen werden können. Die Bedeutung der Initiative Nachrichtenaufklärung liegt darin begründet, dass ein solches Idealbild von Öffentlichkeit nicht immer gegeben ist. Nachrichten werden aus strukturellen oder persönlichen Gründen vernachlässigt und bestimmte Gruppen und politische Akteure finden in der Medienberichterstattung zu wenig Gehör. Auf solche Auslassungen aufmerksam zu machen, kann auch den Medien helfen, ihren eigenen Qualitätsverpflichtungen nachzukommen.“