Ausschreibung: Günter-Wallraff-Preis für Journalismuskritik 2019

Letztjährige Preisverleihung (Foto: DLF/Jann Höfer)
Letztjährige Preisverleihung (Foto: DLF/Jann Höfer)

Die Initiative Nachrichtenaufklärung (INA) e.V. hat auch für das Jahr 2019 wieder den Günter-Wallraff-Preis für Journalismuskritik“ ausgeschrieben.

Gefördert werden…

  • Personen, Teams und Projekte, die in herausragender Weise Themen bearbeitet und dargestellt haben, die den Journalismus kritisch beleuchten. Hierzu zählen medienjournalistische ebenso wie wissenschaftliche Arbeiten.
  • Personen, Teams und Projekte, die sich in herausragender Weise für unabhängige Recherche und valide Journalismus-Kritik engagiert haben.
  • Personen, Teams und Projekte, die einen herausragenden Beitrag dazu geleistet haben, wichtige Probleme und Herausforderungen im Journalismus ins öffentlichen Bewusstsein zu befördern.

Der Günter-Wallraff-Preis für Journalismuskritik ist mit 5.000 Euro dotiert und wird in diesem Jahr freundlicherweise vom RTL Infonetwork zur Verfügung gestellt.
Aus den eingegangenen Vorschlägen wählt der erweiterte Vorstand der Initiative
Nachrichtenaufklärung e.V. die GewinnerInnen aus. Die Preisverleihung findet im Rahmen des 5. Kölner Forums für Journalismuskritik am 14. Juni 2019 im Deutschlandfunk (Köln) statt.
Wir danken dem Stifter und Namensgeber Günter Wallraff sowie den Donatoren der RTL Mediengruppe.

Bewerbungen bitte an info@nachrichtenaufklaerung.de (Betreff: Wallraff-Preis 2019) oder per Post an:
Initiative Nachrichtenaufklärung
Prof. Dr. Hektor Haarkötter
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Rathausallee 10
53757 St. Augustin
Eigenbewerbungen sind möglich. Bewerbungsschluss ist der 02. Mai 2019.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*